2. Etappe: Von Esporles nach Soller

Die kleine Gemeinde Esporles ist der Ausgangspunkt für das nächste Teilstück auf der M10. Es lohnt sich, durch die engen Gassen zu schlendern.

Nach 13 km Fahrt erreiche ich Valldemossa. Der Ort ist vor allem durch den Winteraufenthalt von Frederic Chopin und der Schriftstellerin George Sand bekannt. Dementsprechend sind die Strassen mit Touristen gefüllt und gerade die Museen greifen tief in die Geldbörse derselben. Um die Kammer von Chopin zu sehen, muß man zusätzlich zum Eintritt im Kloster auch noch mal bezahlen!

 

Kurz vor Deia liegt das Son Marroig, ein ehem. Herrenhaus des österreichischen Erzherzogs Ludwig Salvator. Seit 1928 ist es ein Museum.

Deia gilt als das „Künsterdorf Mallorcas“. Zahlreiche Maler, Schriftsteller, Musiker und Schauspieler haben sich in den vergangenen Jahrzehnten hier niedergelassen. Der Ort präsentiert sich sehr aufgeräumt.