Els Calderers

Das interessante Landgut liegt etwas außerhalb von Sant Joan. Die Ländereien des um 1700 gegründeten Landguts sollen bis an den Puig de Bonany bei Petra reichen. Die Räume sind sehr hochwertig ausgestattet und spiegeln den Lebensstil des mallorquinischen Landadels vergangener Zeiten wieder.

Die Klöster von Randa

Das Örtchen Randa liegt am Fuße eines rund 540m hohen Berges, auf dessen „Gipfel“ sich die zweitwichtigste Wallfahrtsstätte der Insel befindet – das Kloster Santuari de Nostra Seyora de Gracia. Von hier hat man einen sagenhaften Blick über die Insel (siehe Bild oben). Doch auch die etwas tiefer liegenden Klöster Ermita de Sant Honorat und Santuari de Nostra Senyora de Cura sind sehr sehenswert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über Can Picafort nach Sineu und Felanitx

Bei den Türmen, die am Strand von Can Picafort stehen, weiß man nicht genau, welchen Zweck sie haben sollen. Manche vermuten, dass es Beobachtungstürme sind, Andere sagen,  es sind Hilfsmittel, die den U-Boot-Kommandanten das Peilen erleitern sollen. Sicher ist, dass die Türme im Spanischen Bürgerkrieg gebaut wurden.

Ob Don Camillo gleich um die Ecke kommt? Diesen Eindruck hat Sineu auf jeden Fall auf mich gemacht. Ein kleiner Ort mit Bahnanschluß, in dem es sehr beschaulich zugeht. Die Pfarrkirche mit freistehendem Glockenturm wurde erstmal 1248 erwähnt.

Den Wochenmarkt in Felanitx habe ich leider verpasst. Als ich am frühen Nachmittag dort ankam, haben die Händler gerade ihre letzten Sachen zusammengepackt und eine ziemliche Sauerei hinterlassen – zum Glück gibts ja die Stadtreinigung. Vom Kreuzweg aus hat man einen tollen Blick auf die Stadt.

3.Etappe: Von Soller zum Cap Formentor

Heute ging es auf die Schlußetappe entlang der Küstenstrasse, die mich bis zur nördlichsten Spitze Mallorcas führen sollte.

Palma

Die größte Stadt Mallorcas ist das kulturelle Zentrum der Baleareninseln. Und das merkt man überall. In den engen Gassen rund um den Placa Major finden sich tolle Stadtpaläste und Jugendstilhäuser.Über allem ragt aber „La Seu“, die Kathedrale von Palma. Der Bau wurde um 1300 angefangen und erst Anfang des 20. Jahrhunderts beendet. Die Kathedrale ist riesig. Fast 110m lang, 33m breit und ca. 50m hoch.