Vergangene Zeiten II

Unter diesem Thema stelle ich zur Zeit im Foyer des Rathauses Gelnhausen aus. Gezeigt werden Fotos von sogenannten „Lost Places“, ehem. Fabrikanlagen die jetzt dem Verfall preisgegeben sind. Daneben sind noch Fotos von Orten mit einer besonderen Vergangenheit, wie das ehemalige KZ-Mittelbau Dora in Nordhausen oder die alte Großmarkthalle in Frankfurt zu sehen.

Die Stimmung, die diese alten Gebäude in sich bergen und den Charme der leeren und verfallenen Hallen ist das, was mich daran fasziniert. Dies hat ich durch Umwandlung in Schwarz-Weiß und einer leicht erhöhten Sättigung bei Farbaufnahmen versucht wiederzugeben. Alle Fotos sind von der Aufnahme über die Bearbeitung bis zum Druck von mir selbst erstellt worden.

Die Ausstellung ist noch bis zum 06.5. zu den Öffnungszeiten des Rathauses Gelnhausen (www.gelnhausen.de) zu sehen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 06.5. zu den Öffnungszeiten des Rathauses Gelnhausen (www.gelnhausen.de) zu sehen.

 

Schön ist’s hier – Fotografien aus dem Main-Kinzig-Kreis

Unter diesem Titel stellen die Fotofreunde Gelnhausen e.V. ab morgen im Bürgerforum des Main-Kinzig-Kreises in Gelnhausen aus. Auch ich bin mit 3 Panorama-Fotos und einigen Zeitraffer-Filmen vertreten.

Weiterlesen

Zeitrafferfilme bei der Sparkasse Hanau

Ab August kann ich einige meiner Zeitrafferfilme bei der Sparkasse Hanau zeigen. Zustande gekommen ist die Zusammenarbeit über die Fotofreunde Gelnhausen, deren Mitglied ich bin.

Während der Planung einer Wanderausstellung zum Thema Sport, die im November 2014 beginnen soll, kamen auch meine Zeitrafferfilme zur Sprache. Bei der Vorstellung der kurzen Sequenzen war Herr Fischer so begeistert, dass ich jetzt meine Filme auf einem 65″ Fernseher in der Lobby der Sparkasse Hanau zeigen darf.

Jetzt gilt es noch ein paar Sequenzen und daraus kurze Filme zu erstellen, so dass im August dann meine Werke gezeigt werden können.

 

Ausstellung eröffnet

Am Freitag, dem 01.Juni habe ich meine Ausstellung „Moments in Hipstamatic“ im Foyer des Gelnhäuser Rathauses eröffnet. Trotz der Kürze der Einladung konnte ich einige Interessierte begrüßen, darunter den Bürgermeister Thorsten Stolz.

 

Moments in Hipstamatic

So lautet der Titel meiner neuen Ausstellung, die vom 04.6. bis 20.7. im Rathaus Gelnhausen zu sehen ist.

Das bildnerische Ergebnis dieser Hipstografie ist ganz außergewöhnlich, weil es sich bewusst der letzten Kontrolle durch den Fotografen entzieht. Dies wird durch die Kombination verschiedener Software-Filter erreicht, so dass die Fotos wie Analogfotografien verschiedener Zeitepochen wirken. Die Auswahl der Filter erfolgt über die Kombination verschiedener virtueller Objektive, Filme und Blitze. Dabei ist ein Hipsta alles andere als ein Schnappschuss. Die Bilder sind komponiert und doch spontan. Genau dadurch drücken sie die Wahrhaftigkeit des Augenblicks aus. Das Foto entsteht schon im Kopf, weil man ganz auf die Kameratechnik verzichtet. Außerdem ist das iPhone immer dabei.

Die Idee zu dem Projekt entstand schon im letzten Jahr, als ich eine Hipsta-Ausstellung besuchte und von der Originalität  der Aufnahmen begeistert war. Doch erst der Artikel in einer bekannten Fotozeitschrift brachte den Entschluss, dieses Projekt anzugehen.

Die Eröffnung der Ausstellung findet am Freitag, dem 01.Juni um 12 Uhr im Rathaus Gelnhausen statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen. Die Fotos sind dann bis zum 20.Juli zu den Öffnungszeiten des Rathauses Gelnhausen im Foyer zu sehen.