Im Januar 2014 erschien das aus 2469 Steinen und 5 Minifiguren bestehende Pariser Restaurant (Set 20243). Von Anfang an war ich von den tollen Details begeistert und so fand es den Weg in die Stadt.

Wie schon bei den letzten Modellen sind auch hier die Steine in nummerierte Beutel entsprechend der Bauabschnitte verpackt. Es sind keine Aufkleber enthalten, dafür aber 5 bedruckte Steine (Bild, Milchbeutel, Uhr, Namensschild f. das Restaurant, Speisekarte und Malerfarben).

Auch an der Rückseite sind einige schöne Details zu sehen. So enthalten der Müllcontainer und der Abfalleimer Essensreste – die Maus freut sich schon 🙂 . Im Inneren hängen an der Küchenwand Messer und auf dem Herd ist ein riesiger Truthahn. Die Wohnung im ersten Stock hat ein Klappbett und eine kleine Küche, sowie einen Kamin. Unter dem sehr schönen, gewölbten, Dach befindet sich ein Atelier. Damit man dort überhaupt hineinsehen kann, lässt sich die Rückseite des Daches heraushalten – eine tolle Idee.

Fazit:

Ein Restaurant in der Stadt zu haben ist gut, vor allem wenn das Cafe Corner in der Sammlung fehlt. Der Aufbau war zügig und ohne Schwierigkeiten möglich. Dabei wurden einige interessanten Bautechniken verwendet. Das Haus ist einfach wunderbar. Mit den weißen, olivgrünen, grauen und blauen Steinen ist ein Look gefunden worden, der einen schönen Kontrast bietet und nicht übertrieben wirkt.  Für mich eines der besten Sets aus der Reihe „Bauen mit Modulen“.

So, und jetzt geht es zum Thanksgiving Essen. Der Truthahn ist sicherlich bald fertig.