[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Eine partielle Sonnenfinster gab es heute morgen zwischen 9:30 und 11:40 über Deutschland zu sehen.  Ich hatte mir extra frei genommen, um ein paar Aufnahmen von diesem Naturschauspiel zu machen.

Im Stadtgarten von Gelnhausen hatte ich meine Ausrüstung aufgebaut um einmal ein paar Aufnahmen der SoFi selbst zu machen, zum anderen um einen Zeitraffer vom Tag-Nacht-Tag Wechsel zu machen. Leider wurde ich da ziemlich enttäuscht, denn selbst mit 25% Sonnenenergie ist es immer noch taghell. Lediglich die Temperatur ist gesunken, es war nicht mehr so warm.

Für die Aufnahmen der SoFi kam die Canon EOS 60D mit dem Sigma 4.5-5.6/80-400 APO OS bei 400mm Brennweite zum Einsatz. Auf das Objektiv habe ich einen Haida 3.0x & 64x Graufilter geschraubt, da ich in der Kürze der Zeit keine Sonnenschutzfolie mehr besorgen konnte. An der Kamera habe ich die Spiegelvorauslösung eingeschaltet und über einen Fernauslöser ausgelöst.  Damit ist das Titelbild dieses Beitrages entstanden.

Meinen Landschaftszeitraffer von Gelnhausen und dem Kinzigtal habe ich mit der EOS 5D Mark III und dem TS-E 3.5/24mm L II gemacht. Den Interval habe ich mit dem Hama Fernauslöser erzeugt, der ähnlich dem Pixel Fernauslöser aufgebaut ist. Die Kamera war per USB mit dem TP-Link Router verbunden, so dass sich mein iPAD und qDSLRDashboard mit ihr verbinden konnte. qDSLRDashboard wurde dabei für die Steuerung der Belichtungskorrektur verwendet. Leider haben sich dabei einige heftige Ausreißer in der Belichtung  eingeschlichen, so dass ich hier evtl. noch ziemlich korrigieren muss – vielleicht ist die Sequenz auch unbrauchbar.

Ich werde ihn auf jeden Fall demnächst hier posten.
[/av_textblock]

[av_one_half first]

[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]
Außer mir waren noch eine Moderatorin vom Internet-Radio MKW da (mit der ich evtl. demnächst mal ein Interview machen werde) und eine Schulklasse da. Um gut geschützt in die SoFi zu sehen, gab es hier einige tolle Lösungen. Die Beste war eine Papprolle mit Alufolie und einem kleinen Stecknadelloch auf der einen Seite und einem Butterbrotpapier als Leinwand auf der anderen Seite. Doch auch mit einer 3fachen Wärmedecke, die in jedem Verbandskasten sein sollte, kann man ohne Probleme in die Sonne sehen (Silberseite nach außen, Gold zum Auge hin).
[/av_textblock]

[/av_one_half][av_one_half]
[av_masonry_gallery ids=’3720,3725,3724,3723′ items=‘-1′ columns=’flexible‘ paginate=’none‘ size=’fixed‘ gap=’large‘ overlay_fx=’active‘ caption_elements=’none‘ caption_display=’always‘ container_links=’active‘ id=“]
[/av_one_half]